Update #2
vor 6 Tagen

Die offizielle Streckenbesichtigung ist Geschichte, und die Erkenntnis ist da: es wird eine verdammt lange Nacht! 100km sind nicht zu verachten und das Höhenprofil macht die Strecke zwar interessanter, aber auch ein bisschen happiger.

Auf jeden Fall heisst es, dass das Training noch nicht vorüber ist. Vielen Dank an meine bisherigen Unterstützer, ihr könnt euch nicht vorstellen, wie motivierend das ist!

Ältere Updates
Warum ich mich für Nothilfe weltweit einsetze
Ojemine, ich mache es wirklich.
Ich habe einen Narren gefressen an der Idee, den Bieler 100er alleine zu bewältigen. 100km in unter 24 Stunden war schon immer irgendwie als eine Idee eines Ziels bei mir vorhanden.. und jetzt mache ich das auch wirklich! Oder ich versuche es zumindest. Als Kampfwanderer stelle ich mich der Challenge.

Ich finde aber, dass ich dieses Projekt nicht nur für mein Ego tun muss. Ich kann daraus eine gute Tat machen. Und dazu brauche ich DEINE Unterstützung! Ich widme diese toughen 100km den unzähligen Menschen in Not. Weltweit. Mein Ziel ist es für jeden Streckenkilometer der Nacht der Nächte (und sind wir ehrlich, für mich wird nach der Nacht auch der Tag der Tage noch nötig werden) 10 Franken zu sammeln. Hilf mir also doch, dieses Geld zusammen zu kriegen. Gemeinsam ist dieses Ziel locker erreichbar.. und jeder "bezahlte" Kilometer motiviert mich weiter zu pushen und zu trainieren.

Das bedeutet, ich bin unendlich dankbar über deine Unterstützung! Ich bin noch dankbarer, wenn du weiteren Leuten von dieser Aktion erzählst, und sie motivierst mich ebenfalls zu unterstützen. Wer weiss? Vielleicht schaffen wir ja auch 50 Franken pro Streckenkilometer?

Auf jeden Fall schon DANKE im Voraus! Ihr seid die Besten! Ohne euch wäre das nicht möglich.

Und was bedeutet Nothilfe weltweit genau? Einfach gesagt heisst das, dass das SRK das Geld da verwenden kann, wo es in diesem Moment am nötigsten ist. Es ist ein Sammeltopf, der es ermöglicht schnell und flexibel auf Katastrophen im In- und Ausland zu reagieren. Nur so können wir den Schwächsten schnell und gezielt helfen. Und Flexibilität ist je länger je wichtiger.

Nothilfe weltweit

Überschwemmungen, Erdbeben, Gewalt und Hunger rauben jährlich Hunderttausenden die Existenzgrundlage. Das Rote Kreuz ist da, um zu helfen.

Mehr lesen

Spenden erhalten 6

CHF 65
Jean Genoud
vor 11 Stunden
CHF 10
Lisanne Auwärter
vor 20 Stunden
CHF 35
Peter Vontobel
vor 13 Tagen
CHF 20
Celine Peterhans
vor 23 Tagen